Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Case study Banner

Germany, Nov. 26, 2013

Neue Technologie macht Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg fit für die kommenden Jahre

Aufgrund wachsender Studentenzahlen und eines geplanten Erweiterungsbaus konnte das veraltete Netzwerk der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg den wachsenden Kommunikations-Anforderungen nicht mehr gerecht werden. Gleiches galt für die Richtfunkstrecke, welche die Standorte in St. Augustin und Rheinbach miteinander verband, sowie für die Telefonanlage und die Serverlandschaft. Die Erneuerung des Netzwerkes machte die Schaffung einer neuen Infrastruktur unumgänglich. Unter maßgeblicher Verwendung von Cisco-Technologie setzte die Logicalis GmbH die technischen Anforderungen der Hochschule in die Praxis um. Das neue Netzwerk befindet sich nun auf dem letzten Stand der Technik und ermöglicht neben optimalen Rahmenbedingungen für Studenten und Angestellte der Fachhochschule eine merkliche Reduzierung der Betriebskosten.

„Die Netzwerk-Komponenten von Cisco Systems erfüllen die von uns geforderten Funktionen und Leistungswerte in vollem Umfang. Die Implementierung der neuen Technologie durch die Logicalis GmbH hat unser Netzwerk auf den neusten Stand der Technik gebracht und gewährleistet einen reibungslosen Studien- und Forschungsbetrieb für die kommenden Jahre." Thomas Rühl, stellvertretender Dezernatsleiter der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg

Junge Hochschule mit großem Zuwachs

Die Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg wurde 1995 gegründet und betreut heute über 4.000 Studenten an den drei Standorten St. Augustin, Rheinbach und Hennef. 120 Professoren lehren und forschen an der Hochschule. Das ständig wachsende Studienangebot umfasst 15 Studiengänge aus den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Ingenieurwissenschaften, Angewandte Naturwissenschaften und Sozialversicherung. Der Hauptsitz mit Rektorat und Verwaltung befindet sich in St. Augustin. Die Fachhochschule beschäftigt derzeit etwa 300 Mitarbeiter.

Bedarf nach technischen Neuerungen

Ende 2002 stellte die Fachhochschule aufgrund stetig wachsender Studentenzahlen und eines geplanten Neubaus erste Überlegungen zu einem Redesign des veralteten Netzwerkes an. „Unsere Fachhochschule wächst beständig. Allein in den letzten fünf Jahren hat sich die Zahl der Studierenden fast verdreifacht", erläutert Thomas Rühl, stellvertretender Dezernatsleiter und verantwortlicher Projektleiter der FH. „Darüber hinaus benötigen wir aufgrund der vielen technisch orientierten Studiengänge meist mehrere Ports für einen Studenten. Diesen steigenden Anforderungen war das veraltete Netzwerk nicht mehr gewachsen."

Im September 2003 schrieb die Fachhochschule das Projekt zur Erneuerung des Netzwerkes europaweit aus und vergab es im Februar 2004 an die Logicalis GmbH. Der Cisco-Silberpartner war bereits seit April 2000 als Wartungsdienstleister für die Fachhochschule tätig und im Vorfeld mit den technischen Anforderungen der Fachhochschule vertraut. Für das geplante Projekt implementierten Logicalis und die Fachhochschule ein Projektmanagement, das den reibungslosen Ablauf durch wöchentliche Treffen und enge Absprachen gewährleistete.

Technische Rahmenbedingungen vor Projektstart

Bislang setzte die Fachhochschule im Backbone-Bereich als Übertragungstechnik ATM ein. Für die eingesetzten ATM- Komponenten (Cisco LS1010) war eine Versorgung mit Ersatzteilen nicht länger gewährleistet. Die Servicekosten für die Altkomponenten waren relativ hoch, ein Ende des Supports bereits absehbar.

Über ATM wickelte die Hochschule den Telefonverkehr der beiden 40 Kilometer voneinander liegenden Standorte St. Augustin und Rheinbach gleichzeitig mit dem in beiden Standorten erzeugten Datenverkehr ab. Bereits im Frühjahr 2003 führte die Hochschule ein flexibles und hoch performantes Firewall-System ein, das mit Gigabit Ethernet (SX) an die zentralen Switches in St. Augustin angeschlossen war. Seitdem wurde der ATM-Backbone, in dem LAN Emulation (LANE) implementiert war, nur noch zum Übertragen der teilweise campusweiten VLANs benötigt.

Zum Zeitpunkt des Projektbeginns verband eine 155 Mbit ATM-Richtfunkstrecke St. Augustin und Rheinbach. Die Richtfunkstrecke realisierte die gesamte IT-Standortkopplung sowie die Telefonie. Die 40 Kilometer Luftlinie zwischen den Standorten überwand die Fachhochschule mit Hilfe eines Umsetzers auf dem Bonner Hardtberg. „Auch die Richtfunkstrecke konnte wirtschaftlich und technisch zukünftigen Anforderungen nicht mehr genügen", so Rühl. „Es wurde schnell deutlich, dass zusätzlich zum Netzwerk auch die Richtfunkstrecke erneuert werden musste; zumal der Hersteller der Richtfunkstrecke nicht mehr existierte und somit Serviceleistungen unmöglich geworden waren." Ein Ausfall der Richtfunkstrecke hätte den Hochschulbetrieb maßgeblich eingeschränkt. Dies machte die bestehende Situation für die Verantwortlichen nicht länger tragbar.

Ähnlich stellte sich die Situation bezüglich der Telefonanlage und der Unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) dar. Die USV-Anlage war für eine neue Serverlandschaft unterdimensioniert und die dezentralen USVen überaltert. Rühl: „Die Telefonanlage war schon seit längerem am Ende ihrer Ausbaufähigkeit angelangt, teilweise mussten sich Mitarbeiter bereits ein Telefon teilen. Für den geplanten Neubau wäre die Anschaffung einer weiteren Anlage unumgänglich gewesen." Nach Beratung durch Logicalis kam die Fachhochschule zu dem Schluss, dass die Einrichtung einer VoIP-Lösung das sinnvollste sei. „Die Vorteile lagen auf der Hand", ergänzt Thomas Steinke, Projektleiter bei Logicalis.

Anforderungen an das Netzwerk

Steinke erläutert notwendige Erneuerungen: „Nach Absprache mit der Hochschule beschlossen wir, ATM gänzlich zu ersetzen und die Anzahl der Ports zu verdoppeln. Bereits während der Umsetzung wurde aber deutlich, dass man es dabei nicht belassen konnte, um einen reibungslosen Hochschulbetrieb für die nächsten vier bis fünf Jahre sicher gewährleisten zu können."

Die Fachhochschule hatte als Vorgabe, die summierte Bandbreite in den Etagen auf mindestens 50 Gbps zu erhöhen. So konnten neben dem gestiegenen Aufkommen an Datenübertragung auch Video- und Audio-Verbindungen mit akzeptablem Antwortzeitverhalten aufgebaut werden. Im Backbone sollte die summierte Bandbreite von 3,6 Gbps auf die Größenordnung von 200 Gbps erhöht werden, um den gestiegenen Datenverkehr insgesamt bewältigen zu können.

Ziel der Umstellung auf Ethernet war es, die Richtfunkstrecke zwischen den beiden Standorten in die neue bzw. erweiterte Kommunikationsstruktur einzubinden. Das bereits existente Sicherheitskonzept musste nahtlos in das neue Netzwerk integriert werden.

Die Fachhochschule hegte den Wunsch nach einer einheitlichen Benutzeroberfläche für die Administration. Dies sollte möglichst unter Verwendung einheitlicher Komponenten geschehen, um die bei einer Vermischung verschiedener Hersteller zwangsläufig auftretenden Schnittstellen zu vermeiden. Für die Anbindung des Standortes Rheinbach in den Bereichen Sprache (Telefon), Netzwerk- und Systemadministration sowie Mail war eine Backup-Lösung notwendig.

„Wichtig war es, eine hochredundante Ausführung zu entwickeln, die die Ausfallsicherheit der zentralen Komponenten gewährleisten konnte", ergänzt Steinke. „Darüber hinaus sollten wir eine sichere und flächendeckende WLAN-Infrastruktur und unter Berücksichtigung des Sicherheitskonzeptes eine skalierbare Server-Infrastruktur erstellen."

Problemlose Realisierung der technischen Neuerungen

Nachdem die Fachhochschule die notwendigen infrastrukturellen Voraussetzungen in den Gebäuden geschaffen hatte, startete das Projekt im März 2004 mit dem Aufbau der USV und der Rack-Infrastruktur. Für die zentrale USV wählte die Hochschule eine Lösung des Herstellers American Power Conversion (APC). Bei den Produkten handelte es sich um zwei redundante Online-Systeme des Typs ISX mit je 40 kW. 20 Online USVen von APC mit zwei bis fünf kVA werden heute von der Hochschule über ein zentrales Managementsystem verwaltet. Die Lieferung und die Installation einer neuen Richtfunkstrecke erfolgten im Laufe des Projektes durch die Communication by Light GmbH (CBL) aus Münster.

Da die Konzeption für alle Kommunikationsdienste eine einheitliche Kommunikationsstruktur auf Basis von Ethernet und TCP/IP vorsah, war die Qualität und Fehlertoleranz des Netzwerkes entscheidend für die Qualität der Gesamtkonzeption. Steinke erläutert: „Aufgrund dieser Anforderung ist Logicalis für die zentralen Systeme von der Forderung einer höchstmöglichen Fehlertoleranz ausgegangen. Wir haben für beide Standorte ein Redundanzkonzept erarbeitet, das den Totalausfall der zentralen Systeme absichert und dabei mit minimalem Aufwand realisiert werden kann."

Sowohl in St. Augustin als auch in Rheinbach sind die zentralen Switching-Systeme redundant an die Richtfunkstrecke angeschlossen. Darüber hinaus sind die einzelnen Etagen-Switches auf zwei unabhängigen Wegen miteinander und mit der Richtfunkstrecke verbunden. Die Netzwerkstrukturen selbst sind dadurch vor dem Ausfall eines Zentral-Switches geschützt. Logicalis wählte für alle verwendeten Netzwerk-Komponenten Cisco-Produkte der Baureihen 6500 und 4500.

Sämtliche VoIP-Komponenten wählte Logicalis aus dem Produktportfolio von Cisco (3 Voice Gateway Cisco 3725, ca. 550 IP Phones: CP-7940, CP-7902, CP-7960, ATA186). „Die Mitarbeiter konnten im laufenden Hochschulbetrieb von der ursprünglichen Telefonanlage auf die VoIP-Lösung umsteigen, da das alte System für einen Übergangszeitraum parallel betrieben wurde", erläutert Steinke. „Davon abgesehen verhilft die netzwerkbasierte Telefonielösung der Fachhochschule zu Kosteneinsparungen in der Administration."

Nach Vorgabe der gewünschten Serverkonsolidierung installierte Logicalis ohne Beeinträchtigung des laufenden Hochschulbetriebes 12 IBM X445 Server mit VMware. Diese greifen über ein SAN, bestehend aus 4 Cisco MDS9216 SAN-Switches, auf ein IBM FAStT900 Storage System mit 2 Terabyte Kapazität zu. Das System wird über einen IBM Ultrium Bandroboter automatisiert auf LTO2-Bänder gesichert. „Mit dieser Lösung konnten wir die Serverlandschaft effektiv vereinheitlichen", so Stephan Kurz, Serveradminis-trator der FH. „Das neue System ist hervorragend skalierbar und bietet pro Hardware-Server eine fast beliebige Anzahl virtueller Server. Das Aufsetzen eines neuen Servers kostet den Mitarbeiter gerade einmal drei Minuten."

Durch die abschließende Einführung einer flächendeckenden Wireless-LAN-Infrastruktur beendete Logicalis die technischen Neuerungen an der Fachhochschule. Das Unternehmen lieferte 104 Cisco WLAN Access-Points (57x AIR-AP 1200, 47x AIR-AP 1100), welche im Rahmen eines studentischen Projektes des Fachbereiches 03 (Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus) montiert und konfiguriert wurden. "Mit dem vorhandenen Netzwerk war die nötige Infrastruktur gegeben, um die komplette Hochschule an allen Standorten mit fast flächendeckendem WLAN auszustatten", berichtet Steinke.

Im Juni 2004 konnte die Fachhochschule einen Probebetrieb der neuen Gesamtkonzeption starten, seit August 2004 läuft der Produktivbetrieb. Die Abnahme des Projektes durch die Fachhochschule erfolgte im Dezember des gleichen Jahres. Für die nahe Zukunft planen die Fachhochschule und Logicalis die VoIP-Anbindung des Hochschulstandortes in Hennef. „Wir freuen uns bereits jetzt auf die weitere Zusammenarbeit", erläutert Rühl. „Das beendete Projekt hat gezeigt, wie wichtig eine enge projektbezogene Abstimmung zwischen uns und unserem Partner ist. Diese Abstimmung hat mit Logicalis einwandfrei funktioniert und einen erfolgreichen Abschluss des Projekts ermöglicht."

Vorteile durch das neue Netzwerk

Die Vorteile der technischen Neuerungen in der Fachhochschule sind enorm. Zukünftig fallen geringere Betriebskosten für Service und Administration an. Performance und Funktionalität des Netzwerkes wurden durch die von Logicalis installierten Cisco-Komponenten erheblich gesteigert. Stabilität und Verfügbarkeit des Netzes sind durch Redundanzen merklich verbessert. „Das Netz ist den gegebenen und zukünftigen Anforderungen der Hochschule bestens angepasst", so Rühl.

FH Bonn-Rhein-Sieg

Das könnte Sie auch interessieren

Neuigkeiten Banner

Germany, Jul 5, 2022

Nachrichten

Nachhaltigkeit in der IT: Logicalis ist Cisco Environmental Sustainability Specialist

Logicalis hat im Rahmen des Cisco-Partnerprogramms die Cisco Environmental Sustainability Spezialisierung erlangt. Damit erfüllt der Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services die Bedingungen, um Kunden bei der Umstellung auf nachhaltiges Wirtschaften zu helfen und sie bei der Rückführung und dem Recycling von ausgedienter Hardware zu unterstützen.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Mai 3, 2022

Nachrichten

Hannover Messe 2022: Logicalis zeigt Einsatzmöglichkeiten von Private-5G-Technologien am Cisco-Stand

Die Logicalis GmbH stellt auf der Hannover Messe (30. Mai - 2. Juni in Hannover) innovative Private-5G-Technologien vor (Cisco Stand: Halle 5, Stand D36). „5G ermöglicht als wegweisender Kommunikationsstandard für Unternehmen die Nutzung neuer Services und fördert damit auch die Entstehung neuartiger Geschäftsmodelle“, sagt Stefan Höltken, Managing Director bei der siticom GmbH.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Apr. 25, 2022

Nachrichten

Mit Netzwerk-Konnektivität für die Zukunft gerüstet: Logicalis kündigt Managed Intelligent Connectivity Service an

Logicalis, weltweiter Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services, kündigt heute die Einführung des Managed Intelligent Connectivity Services an. Dabei handelt es sich um eine Lösung, die es Kunden mit einer digitalen Vorreiterrolle ermöglichen soll, ihre Geschäftsperformance und Benutzererfahrung zu verbessern, indem sie Netzwerk-Konnektivität als Managed Service beziehen.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, März 16, 2022

Nachrichten

Logicalis baut Präsenz im DACH-Raum aus

Logicalis, weltweiter Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services, erweitert den Aufgabenbereich von Christian Werner. Der bisherige CEO der Logicalis in Deutschland zeichnet ab sofort als CEO Logicalis für den gesamten DACH-Raum verantwortlich.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, März 14, 2022

Nachrichten

Logicalis ernennt Damian Skendrovic zum CEO EMEA

Logicalis, weltweiter Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services, hat Damian Skendrovic mit sofortiger Wirkung zum CEO für die EMEA-Region ernannt.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Febr. 10, 2022

Nachrichten

Optimierung und Automatisierung von Cloud-Infrastrukturen

Logicalis, weltweiter Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services sowie langjähriger NetApp Partner, bietet seit kurzem mit Spot by NetApp eine umfassende Lösung zur Optimierung von Cloud-Infrastrukturen.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Jan. 9, 2022

Nachrichten

Logicalis hebt digitalen Arbeitsplatz auf neues Level

Logicalis, weltweiter Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services, kündigt heute die Einführung seiner Lösung für den digitalen Arbeitsplatz an, die Unternehmen bei der Verwaltung, Verbesserung und Skalierung der Zusammenarbeit am digitalen Arbeitsplatz unterstützen soll.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Dez. 9, 2021

Nachrichten

Great Place to Work®: Logicalis erhält Auszeichnung als „Attraktiver Arbeitgeber“

Das internationale Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work® hat Logicalis als „Attraktiven Arbeitgeber“ ausgezeichnet. Das Zertifizierungsprogramm würdigt den internationalen Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services damit als Arbeitgeber, der sich in besonders hohem Maße bei der Gestaltung der Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität engagiert.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Okt. 28, 2021

Nachrichten

Logicalis unterzeichnet „Charta der Vielfalt“

Logicalis hat die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet. Damit verpflichtet sich der weltweite Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services dazu, Vielfalt durch konkrete Maßnahmen zu fördern, sich für Inklusion, Gleichstellung und Zusammenarbeit einzusetzen und Diversität als festen Bestandteil in der Unternehmenskultur zu etablieren.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Okt. 21, 2021

Nachrichten

Logicalis CIO-Studie: IT-Verantwortliche sind verstärkt Treiber der geschäftlichen Transformation

Weltweit sind sich viele Unternehmen ihrer aktuellen Herausforderungen in puncto digitaler Transformation bewusst, ergreifen aber nicht immer effektive Maßnahmen, um diese anzugehen. Laut der „Logicalis Global Survey 2021-2022“ rücken IT-Verantwortliche dabei verschärft als Innovationstreiber in den Mittelpunkt der geschäftlichen Transformation – mit Fokus auf die Bereiche Service-Innovationen, effektive Datennutzung und Cyber-Risiken.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Okt. 7, 2021

Nachrichten

Logicalis bei den NetApp EMEA & LATAM Partner Awards als EMEA Hybrid Cloud Partner of the Year ausgezeichnet

Logicalis, internationaler Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services, hat kürzlich den NetApp Partner Award als EMEA Hybrid Cloud Partner of the Year gewonnen. NetApp, ein globales cloud- und datenorientiertes Softwareunternehmen, vergibt diese Auszeichnungen jährlich als Anerkennung für getätigte Investitionen und Zusammenarbeit mit seinen wichtigsten Partnern.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Okt. 5, 2021

Nachrichten

Logicalis tritt Microsoft Intelligent Security Association bei

Logicalis, weltweiter Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services, ist der „Microsoft Intelligent Security Association“ (MISA) beigetreten. Die MISA ist ein Zusammenschluss unabhängiger Software-Anbieter und Managed Security Service Provider, die Sicherheitslösungen integrieren, um Kunden gegen die zunehmenden Bedrohungen im IT-Umfeld zu wappnen.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Aug. 19, 2021

Nachrichten

Neue Experten an Bord: Logicalis stärkt Cloud Business und Vertriebsorganisation

Logicalis hat mit Uwe Scheuber als Head of Microsoft Business Germany und Michael Carstens als Manager Commercial Sales zwei neue Experten im Team. Der internationale Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services stärkt damit das Geschäftsfeld Cloud Business sowie die Vertriebsorganisation und treibt seinen Wachstumskurs weiter voran.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Aug. 12, 2021

Nachrichten

Compliance in der Cloud: Alle Ebenen absichern

Cloud-Umgebungen gewinnen schnell an Komplexität – insbesondere dann, wenn Fachabteilungen spezifische Cloud-Services nutzen. Für Unternehmen gilt es daher mehr denn je, den Überblick zu behalten und die Einhaltung geltender Regularien und Compliance-Vorgaben sicherzustellen.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Juni 24, 2021

Nachrichten

Logicalis erhält ISG-Auszeichnung als Leader im Bereich SDx

Das internationale Marktforschungs- und Beratungshaus ISG (Information Services Group) stuft Logicalis, weltweiter Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services, als Leader im Bereich „Technology and Service Suppliers (Core – 4G/5G)“ für den deutschen Markt ein.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Juni 2, 2021

Nachrichten

Logicalis übernimmt Netzwerkinfrastruktur- und 5G-Spezialisten siticom

Logicalis, internationaler Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services, übernimmt mit sofortiger Wirkung die siticom GmbH, den Spezialisten für Netzwerktransformation und -modernisierung. Durch die Investition stärkt Logicalis sein Angebot im Bereich der Software Defined Services, um Kunden die Vernetzung von Menschen und Geräte zu ermöglichen.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Mai 25, 2021

Nachrichten

Logicalis: Mit der Production Ready Cloud schnell und sicher in die Cloud

Logicalis, internationaler Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services, hat mit der Production Ready Cloud (PRC) einen standardisierten Cloud-Baukasten entwickelt, mit dem Unternehmen den Weg in die Cloud zuverlässig und strukturiert beschreiten können.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Mai 12, 2021

Nachrichten

Logicalis Group: Toby Alcock wird Chief Technology Officer

Logicalis, internationaler Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services, hat Toby Alcock zum Chief Technology Officer der Logicalis Group ernannt. Alcock bekleidete zuletzt die Position des Chief Technology Officer für Logicalis Australien. Seine Ernennung erfolgt nach einem starken Wachstumsjahr von Logicalis.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, März 17, 2020

Nachrichten

Logicalis Verhaltenscodex im Umgang mit dem Coronavirus

Die Mitarbeiter*innen, Kunden und Partner stehen immer im Zentrum unseres Handelns. Deshalb haben wir uns vor dem Hintergrund der aktuellen Situation rund um Corona (COVID-19) entschieden, verschiedene Maßnahmen zu ergreifen, die dem Schutz am Arbeitsplatz und der Sicherstellung des Betriebs dienen.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Sep 13, 2018

Nachrichten

6 Punkte auf dem Weg zum digitalen Business

Der international operierende IT-Dienstleister Logicalis beschreibt in seinem Whitepaper „6 Punkte für den Weg zum digitalen Business“ wesentliche Erfolgsfaktoren für die Digitalisierung von Geschäftsmodellen.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Sep 3, 2018

Nachrichten

Logicalis akquiriert Clarotech Managed Services

Die Logicalis Group gibt die Akquisition von Clarotech, eines IP-Telefonie (IPT) Cloud und Managed Services Anbieters mit Sitz in Kapstadt (Südafrika), bekannt.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Aug. 9, 2018

Nachrichten

Logicalis bietet Orientierung im Markt für hyperkonvergente Systeme

Unter Leitung von Markus Hahn (30) legt die im April gegründete Practice „Data Center“ der Logicalis GmbH nun mit einem spezialisierten Team besonderes Augenmerk auf hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI, Hyper Converged Infrastructure).
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Febr. 28, 2017

Nachrichten

Inforsacom Logicalis ist Mitglied der Innovation Alliance

Die Inforsacom Logicalis GmbH engagiert sich als Lösungs- und Managed Services-Anbieter in der Innovation Alliance. Von Cisco mit 11 Unternehmen aus der IT-Branche gegründet, soll die Kooperation das Thema Digitalisierung im Mittelstand vorantreiben.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Febr. 21, 2017

Nachrichten

Inforsacom Logicalis erhält Oracle Excellence Award

Im Rahmen des Oracle Open Days in Frankfurt am Main erhielt die Inforsacom Logicalis GmbH den Oracle Excellence Award Specialized Partner of the Year 2016 „Platform as a Service“ für den deutschen Markt.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Nov. 23, 2016

Nachrichten

Christian Werner wird CEO der Logicalis Group in Deutschland

Die Logicalis Group verstärkt im Januar 2017 unter Leitung von Christian Werner ihre Aktivitäten in Deutschland. Der neue CEO wird das Deutschland-Geschäft des internationalen IT-Systemhauses leiten.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Okt. 9, 2016

Nachrichten

ChannelPartner veröffentlicht Interview mit Deutschland CEO Rüdiger Rath

„2020 wollen wir unter die Top 10“ so titelt ChannelPartner in einem aktuellen Interview mit dem CEO der Logicalis-Group in Deutschland. Rüdiger Rath stellte sich den Fragen von Chefredakteur Dr. Ronald Wiltscheck und zeigt wohin die Reise des neu aufgestellten Unternehmens gehen soll.
Mehr erfahren
Case study Banner

Germany, Mai 4, 2016

Case study

Referenz PARI Medical Holding

PARI Medical reduziert nach erfolgreicher Lizenzprüfung Datenbanklizenzkosten um 50% und verbessert Benutzerverwaltu

Mehr erfahren
Case study Banner

Germany, Mai 4, 2016

Case study

Fuchs Petrolub SE

Auditing als wichtiges Instrument zur Risikovermeidung

Die strategische Applikation bei Fuchs Petrolub für

Mehr erfahren
Case study Banner

Germany, Okt. 22, 2015

Case study

Referenz Sirona Dental Systems

Optimierung des Lizenzmodells als Basis für zukünftige Leistungsfähigkeit bei leistbaren TCO

Nicht nur in D

Mehr erfahren
Case study Banner

Germany, Okt. 6, 2015

Case study

Ostermann optimiert Telefonvertrieb

Großhändler für Schreinereibedarf verbessert Kundenservice und Erreichbarkeit

Die Rudolf Ostermann GmbH ist

Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Apr. 16, 2015

Nachrichten

IT-Unternehmen inforsacom Informationssysteme und Logicalis GmbH unter gemeinsamer Leitung

Köln, 16.04.2015 - Am 1. März 2015 hat Rüdiger Rath die Rolle als General Manager der Inforsacom Logicalis-Gruppe in Deutschland übernommen. Der weltweit operierende Anbieter von IT-Services hatte im Dezember 2014 den Kauf des Neu-Isenburger Systemintegrators inforsacom Informationssysteme GmbH bekanntgegeben, deren Geschäftsführer Rath weiterhin ist. Zur Inforsacom Logicalis-Gruppe gehören neben inforsacom auch die Inforsacom Logicalis GmbH sowie die Ituma GmbH, deren Geschäftsführer nun direkt an Rüdiger Rath berichten.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Febr. 3, 2015

Nachrichten

Logicalis auf der EuroCIS: WLAN-Services im Fokus

Köln, 3. Februar 2015 – WLAN-Services stehen im Fokus des Messauftritts der Kölner Inforsacom Logicalis GmbH auf der EuroCIS (24.-26. Februar, Düsseldorf). Mit der Logicalis Experience and Analytics Platform (LEAP) zeigt der internationale Systemintegrator in Halle 09 / D40, wie sich Bewegungsdaten über WLAN kostengünstig in Echtzeit messen, auswerten und nutzen lassen.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Dez. 4, 2014

Nachrichten

inforsacom-Kauf: Logicalis baut Deutschland-Geschäft weiter aus

London / Köln, 4. Dezember 2014 – Die Inforsacom Logicalis Group, internationaler Provider von IT-Lösungen und Managed Services, baut mit dem Erwerb des Systemintegrators inforsacom Informationssysteme GmbH seine Präsenz in Deutschland weiter aus. inforsacom ist ein Anbieter von Datenbank-, Storage- und Backup-Lösungen sowie -Services mit Niederlassungen in den wichtigsten Wirtschaftszentren Deutschlands. Zu den Partnern des Unternehmens zählen namhafte Unternehmen wie Oracle, EMC, IBM, HP, HDS und Symantec.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Sep 2, 2014

Nachrichten

Logicalis übernimmt Mehrheit am WLAN-Serviceanbieter ITUMA

London / Köln, 02. September 2014 – Die Inforsacom Logicalis Group, internationaler Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services, hat mit 51 Prozent die Mehrheit an der ITUMA GmbH, Haan, erworben.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Aug. 6, 2014

Nachrichten

Innovative Finanzierungsmodelle für Rechenzentren

Köln, 6. August 2014 – Die Inforsacom Logicalis GmbH, internationaler Provider von IT-Lösungen und Managed Services, bietet in Zusammenarbeit mit Cisco CapitalTM innovative Finanzierungsmodelle für Data Center-Betreiber und mittelständische Unternehmen an. Über sogenannte Pay-as-you-Grow- und Sales-and-Lease-Back-Modelle können diese gezielt ihre Data Center erweitern bzw. migrieren und deren Kapazitäten ausbauen. Die Unternehmen sind dadurch in der Lage, neueste Technologien (Cisco Unified Data Center) in ihren Rechenzentren zu nutzen und flexibel zu wachsen, ohne sich finanziell zu sehr belasten zu müssen.
Mehr erfahren
Case study Banner

Germany, Jan. 23, 2014

Case study

Cisco und NetApp für die Diakonie

Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung (e.V.) entstand im Oktober 2012 durch   die Fusion des Diakonische

Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Jan. 17, 2014

Nachrichten

21.11.2013 - Logicalis ernennt Gary Bullard zum neuen CEO

London / Köln, 21. November 2013 – Gary Bullard wird zum 1. März 2014 neuer Chief Executive Officer (CEO) der Logicalis-Gruppe. Das gab der internationale Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services vor wenigen Tagen bekannt.
Mehr erfahren
Neuigkeiten Banner

Germany, Aug. 5, 2013

Nachrichten

Logicalis ist NetApp-Goldpartner und FlexPod-Partner

Inforsacom Logicalis, ein internationaler Provider von IT-Lösungen und Managed Services mit Spezialisierung auf den Gebieten der Collaboration, Datacenter und Cloud Services, ist jetzt NetApp-Goldpartner.
Mehr erfahren